Archiv

Ich bin jetzt 17!

Am Freitag hatte ich meine Geburtstagsfeier und es war wirklich unbeschrieblich schoen. Es waren so etwa 24 Freunde von mir da und wir hatten eine tolle Zeit. Meine Gastmutti hatte sogar einen Apfelkuchen fuer mich gebacken nach einem deutschen Rezept. Ich habe von meinen Freunden einfach so tolle geschenke bekommen, dass ich es selbst kaum glauben kann. Am Donnerstag wohne ich schon wieder eine Woche bei meiner neuen Familie. Die Zeit rennt und rennt. Am Freitag fliegt Sarah nach Italien. Wir sind hier alle schon ziemlich aufgeregt. ich habe jetzt auch meinen eigenen Computer. Meine Gastmutti hat einen Computer von ihrer neuen Arbeit bekommen, deshalb kann ich ihren anderen nutzen. Seit gestern regnet es ununterbrochen, aber dafuer war es ja auch letzte Woche richtig warm. Hoffentlich kommt die Sonne bald wieder. Nun ist auch bald Halloween und dann ist Thanksgiving nicht mehr weit und Weihnachten erst. Auf diese Feste freue ich mich jetzt schon sehr. Achso, ich hatte zu meiner Feier diese Kameras, die man nur einmal nutzt und wir haben alle drei voll mit Bildern von meinem Geburtstag. Nun muessen wir sie nurnoch entwickeln lasen. na mal sehn was da so fuer Bilder dabei sind.In der Schule laeuft es eigentlich wie immer, erstaunlicherweise echt gut und meine Deutsch AG macht auch Spass. Also dann bis bald!

7.10.06 16:53, kommentieren

Unterschiede zu Deutschland

Hier mal eine Liste mit Dingen die mir so aufgefallen sind an den Amerikanern:

1. Die Amerikaner sind nie puenklich. Wenn man sich z.B. fuer um fuenf verabredet, sind ersten zwischen halb und um zehn da.

2. Die Fussgaengerampeln zeigen hier sogar an wieviele Sekunden man hat, um die Strasse zu ueberqueren.

3.Man wird immer mit "Hey, how are you" begruesst. Was soviel heisst wie "Hey, na wie gehts dir". Das sagen die meisten Amerikaner aber nur so als Begruessungsfloskel und eigentlich will kaum einer bei dieser Begruessungsart wissen wie es dir innerlich wirklich geht.

4. Fruehstueck isst hier jeder individuel, Mittag essen oder Lunch ist ein Snack und abends wird warm gegessen (meine Gastmutti kocht eigentlich jeden Abend).

5. Man kann hier auf der Strasse anziehen was man will es kuemmert wirklich niemanden. Habe schon Leute im Schlafanzug auf einem Obst-und Gemuesemarkt einkaufen gesehen.

6. Die Heizung wird hier erst angestellt, wenn es wirklich noetig ist, aber die Klimaanlage laeuft fast das ganze Jahr ueber.

7. Die Maedels an meiner Schule sind meistens immer voll gestylt und modisch auf dem neuesten Trend.

8. Naja, Schule ist hier sowieso anders und ich erweitere meine Liste dann in den kommenden Monaten!

14.10.06 01:35, kommentieren

Die Zeit vergeht

Der Oktober ist fast rum und dann bin ich schon wieder drei Monate in den USA. Es ist wirklich kaum zu fassen, wie schnell die Zeit vergeht. Dieses Wochenende habe ich bei einem AFS Car Wash mitgemacht und drei stundenlang Autos gewaschen. Von dem erarbeiteten Geld wollen wir wahrscheinlich mit AFS einen Trip nach New York unternehmen. Am Dienstag kommt meine Gastschwester Sarah aus Italien wieder und ich freue mich schon darauf sie wieder hier zu haben. Es ist wirklich mal eine tolle Erfahrung ein Zimmer mit jemandem zu teilen. Wir haben viel Spass und verstehen uns so gut. Das Wetter ist mal wieder sehr eigenartig. Mal ist es richtig heiss und am naechsten Tag ist es bitterkalt und es regnet die ganze Zeit. Man weiss noch nicht so richtig, ob der Sommer schon vorbei ist oder nicht. Ich hoffe wir haben noch ein paar warme Tage bevor es wirklich kalt wird. Bald ist ja auch Halloween und wir werden in unserem Haus ein Halloween Buffet haben und ein paar Freunde einladen bevor wir alle mit unseren Kostuemen auf die Strasse gehn. In der Woche von Halloween ist an meiner Schule "Spirit Week", das bedeutet jeder Tag hat ein anderes Thema z.B. Zwillingstag, wo man sich mit einer zweiten Person gleich anziehn muss; dann natuerlich am Dienstag Halloween Tag; ausserdem ein Tag an dem sich alle Maedels wie Jungs und alle Jungs wie Maedels anziehen muessen;ein Pyjama Tag und dann noch ein Tag wo alle Schueler eines Jahrgangs die gleichen Farben tragen muessen. Das wird bestimmt eine aufregende Woche. Ich freue mich schon sehr auf Thanksgiving im November, da ich mit meiner Gastmutti und ihrem Freund nach North Carolina fahre und ein richtiges amerikanisches Grossfamilien Thanksgiving habe werde.In der Schule laeuft alles ziemlich gut. Die Zensuren werden hier meistens mit 100% =1=A ausgedrueckt und ich habe immer so zwischen 90% und 100%. Ich muss auch staendig Essays schreiben und ich denke das Schreiben hilft mir besonders dabei mein Englisch zu verbessern. Im Allgemeinen verstehe ich aber alles recht gut. Unser Familienleben hier funktioniert auch super und ich fuehle mich sehr wohl. Es ist auch schoen immer schon Wochen vorher Plaene fuers Wochenende zu haben.Ich muss gerade die komplette Topografie der Welt lernen. Das heisst alle Laender, wichtige Staedte, Fluesse und Gebirge. Naja, das ist zwar ganz schoen viel, aber da mich Geografie interesiert habe ich damit eigentlich kein Problem. Mal sehn was in der naechsten Woche wieder auf mich zukommt. Bis dahin, seit alle ganz lieb gegruesst von mir!

22.10.06 01:31, kommentieren