Archiv

Weihnachten und Silvester!

Am 24. Dezember sind wor nach North Carolina gefahren und ich habe nun auch endlich meine Gastgrosseltern kennengelernt und sie sind wirklich richtig nett und meine Oma hat mir sogar auch ne Socke mit meinen Namen gemacht und mit an den Kamin gehaengt. Ich hatte also zwei Socken, voll bis oben hin! Wir waren isgesamt 17 Personen zu Weihnachten. So gegen 11Uhr am Morgen des 25. Dezember haben wir alle Geschenke ausgepackt und ich habe wirklich nur tolle Sachen bekommen und vielleicht ein bischen zu viel....

Da wir ja vier Teenager waren, haben wir meistens etwas zusammen unternommen. Wir waren im Kino, shoppen, haben DVDs geschaut und einfach Spass gehabt. Am Mittwoch ist Katie mit meiner Gastmutti und ihrem Freund wieder nach D.C. gefahren, aber ich bin mit Sarah und unseren Grosseltern nach Lynchburg gefahren, was im Sueden von Virginia liegt.Meine Gastgrosseltern sind dort zur Schule gegangen und auch zum College, deshalb haben wir eine Nacht in einem Holliday Inn uebernachtet und uns die Stadt angesehen. Am Freitag sind wir dann im Spaetnachmittag wieder in D.C. angekommen.

Also Weihnachten war wirklich schoen. Wir hatten ein grosses Festmahl am Abend des 25. Dez. und das Geschenke auspacken nahm gar kein Ende.Die Socke, die mir meine Oma gemacht hat, durfte ich soagr behalten und werde sie mit nach Deutschland bringen.

 Nun zu Silvester. Also ich hatte ein Party mit ein paar Freunden von AFS und wir haben natuerlich im TV mitverfolgt, was in New York los war. Aber so richtig in Neujahrsstimmung war ich irgendwie nicht. Um sechs haben wir angestossen, weil es ja nach Deutscher Zeit schon Mitternacht war. Leider hatten wir keine Sylvesterknaller oder Raketen und nochnichmal Sekt zum anstossen. Naja, es war schon cool aber in Deutschland macht Sylvester einfach mehr Spass.

Am Mittwoch fahre ich mit meinen Gastschwestern und deren vati nach Westvirginia. Wir haben ein kleines Farmhaus gemietet und werden reiten, uns die Gegend ansehen und vielleicht Ski fahren, wenn Schnee liegt. Naja und naechsten Montag geht ja auch schon die Schule wieder los. ich habe dann noch zwei Wochen Schule bevor mein zweites Semester schon wieder rum ist und wir erneut Zeugnisse bekommen. Im naechsten Viertel habe ich dann kein Geo mehr sonder ein Fach, dass sich Computer Graphics nennt. Na mal schaun, wie das so wird.

 Ein bischen Schnee waere schon nicht schlecht, aber zur Zeit haben wir viel Regen und eher milde Temperaturen. Naja, ich werde jetzt meine Freizeit geniessen und spaeter vielleicht noch Hausaufgaben machen.

 Bis bald und einen Frohes Neues Jahr an ALLE!

1.1.07 20:29, kommentieren

Halbzeit

In der zweiten Woche meiner Ferien, bin ich mit meinen Gastschwestern, ihrem Dad und dessen Freundin nach West Virginia gefahren. Wir haben fuer vier Tage in einem kleinen Farmhaus gewohnt. Es war wirklich sehr gemuetlich und wir konnten jeden Abend einen wunderschoenen Sonnenuntergang beobachten. Eigentlich wollten wir Ski fahren, aber da das Wetter viel zu warm war sind wir wandern gegangen, haben ein bad in einem heissen Mineralbad genommen, waren bowlen, reiten und haben uns die Landschaft angesehen. Der Vati meiner Gastschwestern ist wirklich unglaublich nett. Wir sind am letzten Samstag wiedergekommen. Am Sonntag habe ich dann auch meine Gastmutti wiedergesehen zusammen mit ihrem Freund. Bei uns gab es ganz grosse Neuigkeiten, denn die beiden sind nun verlobt und wir sind alle ganz aus dem Haeuschen und freuen uns sehr mit den beiden. Nun ist auch fast schon wieder das zweite Semester rum und in zwei bis drei Wochen gibt es wieder Zeugnisse. ich habe momentan ziemlich viele Hausaufgaben und Projekt, deshalb schaffe ich es kaum noch regelmaessig auf meiner Homepage etwas zu schreiben. Mir geht es ziemlich gut und alles laeuft bestens. Es ist nur komisch, dass die Haelfte meines Jahres schon vorueber ist und ich in Ende Jan. mein Mid-year-Orientation Camp habe. Ich habe mir vorgenommen, nun auch wirklich jedes Wochenende auszunutzen um mir irgendetwas in D.C. anzusehen zusammen mit Freunden, denn die Zeit vergeht immer schneller und schneller. Ich war auch mal in Chinatown, hier in DC. Wirklich cool, weil an jeder Ecke und eigentlich ueberall nur Chinesische Laeden und Restaurants sind. Ich war letztes WE mal im Kino, die Kinokarten fuer Schueler kosten hier $8,50, dass ist schon mehr als in Deutschland, aber naja. Ich werde vermutclih dem Tennis Team beitreten, was im Fruehjahr wieder losgeht. Habe mir auch einen i-pod nano zugelegt. Es ist wirklich unglaublich, was das kleine Etwas so alles kann. Er ist kleiner als eine Visitenkarte und ich habe immer Angst es koennte auseinanderbrechen. Ich habe gleich Chemie mit Mr. Piper. Also dann bis bald!

11.1.07 18:56, kommentieren

Zweites Semester

 

Mit dieser Woche beginnt nun auch mein zweites Semester. Ueber die Haelfte meines Austauschjahres ist auch schon rum und die Zeit vergeht schneller und schneller. Bei uns hat es am Sonntag geschneit, leider taut alles schon wieder und es ist eher nass als winterlich weiss. Es soll jedoch am Donnerstag schon wieder Neuschnee geben und es wird auch deutlich kaelter. Ich habe am kommenden Wochenende mein Mid-year-orientation Camp in Rockville. Wir werden diesmal so um die 40 bis 50 Austauschschueler sein und dann auch noch die Betreuer. Vom 15-20 Februar fliege ich nach Florida zusammen mit der Gastfamilie von einem Kumpel von mir und noch einer anderen Freundin. Wir werden zwei Tage in Orlando verbringen (auf dem Gelaende des Disneyworld uebernachten), danach nach Miami fliegen und auch zwei Tage bleiben und anschliessend gehts nach St. Augustin im Norden von Florida. Bin schon ziemlich aufgeregt, da es ja in Florida auch wesentlich waermer ist als hier. In den Fruehjahrsferien gehts auch noch mal nach New York und Baltimore. Ich habe hier jedes Wochenende so viel vor, dass ich schon kaum noch zu Hause bin. Mit meiner Gastfamilie laeuft auch alles prima und da meine Gastmutti ja nun verlobt ist, planen wir eine Verlobungsfeier fuer sie. Ich war letztes Wochenende bei einem Deutschen Film Festival hier in D.C. Wir haben "Summer in Berlin" oder die deutsche Version "Sommer vorm Balkon" gesehen. Es war wirklich komisch mal wieder einen deutschsprachigen film zu sehen, da alles so abgehackt klingt. Es war jedoch mit englischen Untertiteln, da nicht alle im Kino deutsch verstanden. Es waren aber schon viele Deutsche da. Habe auch mal Thai Chi ausprobiert, das ist die verlangsamte Form von Kon Fu, einer Chinesischen Kampfsportart. Das wird hier jeden Sonntag kostenlos angeboten. Mal schaun, ob ich auch weiterhin Zeit finde, um daran teilzunehmen. Ich melde mich bald wieder! Geniesst den Schnee!!

23.1.07 18:37, kommentieren

Mid-year-Orientation Camp

Am vergangen Wochenende hatte ich nun auch schon mein Halbjahrescamp in Rockville in Maryland. Wir waren um die 70 Leute, darunter wir die gerade im Austauschjahr sind, amerikanische Schueler die sich fuer das Program bewerben, welche die bald losfliegen und dann auch noch die Betreuer. Wir wurden wieder in Gruppen eingeteilt und haben ueber verschiedene Sachen gesprochen und Erfahrungen ausgetauscht. Am Abend hatten wir sogar eine Talentshow....Wir deutschen haben einen Blondinen Witz nachgespielt und "Der Holzmichel" gesungen. Leider haben wir am Ende keinen Preis gewonnen. Dafuer hat es umso mehr Spass gemacht. Wir haben natuerlich alle bis in die freuhen Morgenstunden durchgemacht, Musik gehoert, selber gesungen und uns unterhalten. Ich habe mich ueber eine Stunde mit einem amerikanischen Maedchen unterhalten, die sich fuer das PPP-Stipendium beworben hat. Sie hat mir ganz viele Fragen ueber Deutschland gestellt und ich wuensche ihr sehr, dass sie das Stipendium bekommt. Am Sonntag morgen hatten wir noch ein einstuendiges Meeting in unseren Gruppen und danach wurden wir so eingeteilt, dass alle von einem Kontinent in einer Gruppe sind und die schueler, die ein Austauschjahr vor sich haben, konnten uns fragen stellen. Nachher haben wir natuerlich noch ein Gruppenfoto gemacht. Wir planen auch ein Jahrbuch, wo jeder eine Seite ueber sich und sein Austauschahr gestalten kann. Hoffentlich bekommen wir das rechtzeitig fertig.Um 12 war dann auch alles zu Ende. Nun sind es nur noch zweieinhalb Wochen bis ich nach Florida fliege und ich kann es wirklich immer noch nicht glauben, denn es ist einfach zu schoen, um war zu sein. Wir hatten bis jetzt leider nur einmal Schnee fuer einen Tag und nun ist es nur kalt und alles weggetaut. Ich freue mich schon auf den Fruehling, denn ihr in D.C. stehen am Ufer des Potomac chinesische Kirschbaeume die im Fruehling wunderschoene rosafarbene Blueten haben werden.Also dann bis demnaechst!

Liebe Gruesse an ALLE!

29.1.07 00:27, kommentieren